Die Hindernisse bei dem Fernunterricht

David
2022-01-11 15:33:36 • Verfasst am: Online Kursstrategie

Das Fernstudium oder allgemein als DE bezeichnet, ist in vielen Industrienationen eines der wichtigsten Geschäftsfelder weltweit. Das derzeitige Ausmaß des Fernunterrichts erfährt weltweit aus verschiedenen Gründen eine erhebliche Expansion. Viele Faktoren wirken sich auf diesen Anstieg aus. Außerdem gibt es einige Herausforderungen, mit denen dieser Bereich derzeit konfrontiert ist.

Zu den Herausforderungen gehören die Wahrnehmung des Lernens, neue Lernmöglichkeiten und der Wissensaufbau der Studierenden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Herausforderungen und Hindernisse für das Fernlernen.

Eine der größten Herausforderungen ist die Neugestaltung der Computertechnologie, der Lehrsituationen und der Lernumgebung. Die Programme werden es den Studenten ermöglichen, sich für eine höhere Ausbildung zu entscheiden. Allerdings wird es für die Studenten schwierig sein, an den Laborsitzungen teilzunehmen.

Was sind also die Herausforderungen des Online-Lernens? Nun, hier sind einige Erkenntnisse und Herausforderungen, die Sie als Student des Online-Lernens kennen müssen:

Verschiedene Hindernisse und Herausforderungen beim Online-Lernen

1. Keine Face-to-Face-Assoziation

Das Ideal der amerikanischen Hochschulbildung wurde ursprünglich vom US-Präsidenten James A. Garfield aus dem 19. Jahrhundert beschrieben, nämlich das gleichzeitige Lehren und Lernen in einem intimen Rahmen mit einer engen Beziehung zwischen dem Studenten und dem Professor.

Der Verweis auf Kardinal Newmans "Das Ideal einer Universität" erklärt ein ideales College als eine Gemeinschaft. Sie ist vielmehr eine Familie von Lehrenden und Lernenden, die in der Verbreitung der liberalen Bildung verwurzelt ist. Die meisten akademischen Einrichtungen streben auch heute noch danach, diesem Mainstream-Ideal für den Wissenserwerb zu folgen. 

Das Konzept des Fernstudiums steht jedoch im Widerspruch zu diesem Ideal. Es verfolgt ein Massenlernen in einem einzigen Studiengang, an dem zweifellos Tausende von Studenten in verschiedenen Teilen der Welt teilnehmen können. Es geschieht ohne enge Verbindung, nur auf der Grundlage einer eins-zu-eins-Interaktion.

Dieser gemeinsame Unterschied zwischen dem Ideal des Fernunterrichts und den traditionellen Mitteln scheint eine ziemlich schwierige interne Barriere für die Institutionen zu sein, die es zu überwinden gilt.  

2. fehlende Koordination und geringeres Interesse der Studenten

In der heutigen Studentenpopulation haben ältere, berufstätige Teilzeitstudenten ein echtes Interesse daran, eine konsumähnliche Beziehung zu ihren Hochschulen zu unterhalten. Sie suchen Bequemlichkeit und qualifizierten Service zu taschenfreundlichen Kosten.

Eine verkürzte Form der Hochschulbildung schließt zusätzliche Kosten wie Wahlfächer und unnötige Dienstleistungen aus. Es wird niemals für Studentenverbindungen verwendet. Für solche Studenten ist es daher sinnvoller, ein Fernstudium zu absolvieren. 

Der Fernunterricht betont jedoch die Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) als hochgradig interaktives Medium. Außerdem hat er in Bezug auf die aktive Umsetzung versagt. Bis heute bleiben die meisten Fernunterrichtsräume auf eine Masse von Köpfen und schreienden Stimmen beschränkt.

Sie beinhalten zahlreiche Texte und keine Koordination, was zu einem absoluten Durcheinander führt. Hier werden wir also mit anderen Hindernissen für den Fernunterricht konfrontiert, die wirksam beseitigt werden müssen.

Deshalb ist es wichtig, dass seitens der akademischen Pädagogik an der notwendigen Kompetenz zur Nutzung des Internets gearbeitet wird. So könnte der Umgang mit Zweifeln im Einzelfall leichter werden. Geeignete Software könnte entwickelt werden, die auf die wesentlichen Unterschiede zwischen internetbasiertem Fernunterricht und traditionellem Lernen eingeht. 

3. Übermäßige Belastung der Lehrkräfte

Ein weiterer Diskussionspunkt ist die Notwendigkeit für die Lehrkräfte, sich mehr auf interaktive Lehrmethoden zu konzentrieren. Auf diese Weise können sie sich mit Sicherheit auf arbeitsintensivere Aufgaben konzentrieren als bei den traditionellen Hochschulpraktiken. Dazu gehören die Entwicklung von Kursen, die Beantwortung von E-Mails und die Klärung von Zweifeln der Studenten, die Pflege von Chatrooms usw.

Darüber hinaus spielen auch das Fehlen bedeutender staatlicher Verbände und das Fehlen entsprechender Bildungsmodelle eine Rolle.

Da der Fernunterricht zusätzliche Elemente wie orts- und zeitunabhängiges Lernen mit sich bringt, erfordert er gleichsam eine ganztägige Verfügbarkeit der Lehrkräfte. Entsprechend hoch ist auch die Arbeitsbelastung für die akademischen Einrichtungen.

Außerdem müssen sie den steigenden Erwartungen, Kursbelastungen, der Personalausstattung und der Lehrtätigkeit gerecht werden. Verlage und Medien, die mit dem Fernsehen, Museen, Bibliotheken, Symphonieorchestern und Universitäten verbunden sind, versuchen, ein größeres Publikum zu erreichen. Sie versuchen dies, indem sie neue Fernlehrgänge entwickeln.

Der bekannte Prüfungsvorbereitungsdienst Kaplan Inc. hat beispielsweise ein Online-College eingerichtet, und UNext, ein gewinnorientiertes Online-Unternehmen, plant, in Zusammenarbeit mit renommierten Universitäten wie Columbia, Stanford, London School of Economics und der University of Chicago MBA-Kurse anzubieten.  

4. finanzielle Risiken

Neben all diesen Hindernissen gibt es noch eine Reihe anderer externer Hindernisse, wie finanzielle Risiken und die Bewältigung von Kostenbeschränkungen. Von den Regierungen wird erwartet, dass sie E-Learning-Maßnahmen in den Lehrplan aufnehmen, um akademische Vorlesungen mit Hilfe von IKT oder Informations- und Kommunikationstechnologie zu unterstützen.

Noch immer erweisen sich die Kosteneffizienz der IKT und der Mangel an geeigneter Infrastruktur als eine große Herausforderung im Fernunterricht.

Die Beschaffung ausreichender Mittel für den Eintritt in den Markt des Fernunterrichts kann sich als ernsthafte Barriere erweisen. Dieses Hindernis ist der Mangel an nachhaltigen Finanzierungsmodellen. Kurz gesagt, die Angleichung von Sprache, Kultur und Technologie muss reibungslos erfolgen, um Wissen problemlos zu vermitteln. 

Der Bereich der Hochschulbildung hat sich zu einer sich ständig weiterentwickelnden Branche entwickelt. Dank ihrer globalen Reichweite auf dem Markt erwirtschaftet die Branche enorme Summen. Außerdem sind die Entwicklung und der Ausbau des Fernunterrichts nicht nur an Hochschulen und Universitäten gebunden. Sie hängt auch von den großen profitablen Bildungssektoren und wissensbezogenen Organisationen ab.

Außerdem sind die Einschreibungen an Hochschulen und Universitäten im Laufe der Jahre gestiegen. Dies hat dazu geführt, dass Hochschulstudiengänge oder Fernstudiengänge durch eigene finanzielle Hilfen subventioniert werden.  

Nutzen Sie die Videokommunikation zur Überwindung von Lernbarrieren

Wondershare DemoCreator kann ein großartiges Werkzeug sein, um die Barrieren in der E-Learning-Ausbildung zu überwinden, wenn man Vorlesungen aufzeichnen kann, wann immer man sie braucht. Mit diesem Tool können Sie Vorlesungen aufzeichnen und nach Bedarf wiedergeben, um eine bessere Ausbildung zu erhalten.

FREE DOWNLOAD
100% Sicherheit | Werbefrei
FREE DOWNLOAD
100% Sicherheit | Werbefrei

Nachfolgend wird kurz beschrieben, wie man den Wondershare Demo Creator einsetzen kann, um die Barrieren der Schüler beim Online-Lernen zu überwinden: 

Schritt 1: Einrichten des Bildschirms

Öffnen Sie die Anwendung DemoCreator und klicken Sie auf die Option "Starten". Dies ist notwendig, um die Aufnahmeparameter einzurichten. Es ist besser, die Standard-Aufnahmeparameter zu verwenden, Quick capture. 

screen capture frame rate

Schritt 2: Aufnahme starten

Nun beginnt die Software mit der Aufnahme Ihres Bildschirms. Sie können F9 drücken, um die Aufnahme zu pausieren oder F10, um sie zu stoppen.

Aufnahme starten

Schritt 3: Bearbeiten Sie Ihren Clip

Nach Abschluss der Videoaufnahme können Sie Ihre Clips bearbeiten, bevor Sie sie an die Schüler senden. Sie können Text, Cursoreffekte, Anmerkungen und Untertitel hinzufügen. Es gibt auch Sticker, mit denen Sie Ihren Fernkurs interessanter gestalten können.

cursor effects

Fazit

Um die Hindernisse für den Fernunterricht zu beseitigen, sollte das Konzept des E-Learnings produktiver gehandhabt und ausgiebig genutzt werden. Eine modernere Infrastruktur sowie die neuesten Trends der modernen Technologie, schnelle Internetverbindungen und Sicherheit können sicherlich zu einer effektiven Verwaltung des Fernunterrichts beitragen. 

Auch die Bereitstellung einer mit Computerlaboren ausgestatteten Infrastruktur in Fernuniversitäten sollte als notwendig erachtet werden. Die Studenten müssen ermutigt werden, sich neue Fähigkeiten anzueignen, um wesentliche Kenntnisse über die Methode zu erlangen, mit der der Fernunterricht propagiert wird.

FREE DOWNLOAD
100% Sicherheit | Werbefrei
FREE DOWNLOAD
100% Sicherheit | Werbefrei