Beste Tipps zum Remote Lernen 2021

Hugo Mayer
2021-09-01 15:45:57 • Verfasst am: Tipps zur Videobearbeitung

Da sich die Welt immer mehr zum Remote Lernen hinbewegt, sind natürlich auch die Debatten über den Erfolg des Remote Lernens gestiegen. Es müssen aber auch immer die Grundsätze des Lernens betrachtet werden, wenn Remote Lernen erfolgreich sein soll. Dies beinhält Klarheit, Überprüfung des Verständnisses, Nachbesprechung und Feedback.

Es ist aber genauso klar, dass Remote Lernen auch neue Herausforderungen mit sich bringt. Im Gegensatz zum Unterricht in einem Klassenzimmer, wo nur die Studenten und der Lehrer anwesend sein müssen, um den Schülern etwas beizubringen, gibt es hier viele Hardware und Software Komponenten, die beim Remote Lernen beachtet werden müssen. Das bedeutet, dass unterschiedliche Orte und unterschiedliche Studenten auch unterschiedlich gut vorbereitet sind.

In dem Wissen, dass der Grad Ihrer Vorbereitung und Ihrer Tools nicht derselbe wie der anderer Studenten sein kann, wie können Sie dann sicherstellen, dass das Remote Lernen gut für Sie funktioniert. Die folgenden Tipps zum Remote Lernen helfen Ihnen dabei, das meiste aus diesen Remote Sitzungen rauszuholen.

Tipps zum Remote Lernen für Lehrer

Egal welche Form des Remote Lernens Sie durchführen möchten, es steht außer Frage, dass dies ein Paar einzigartige Herausforderungen für Sie bereithält. Die folgenden Tipps helfen Lehrern dabei, diese Herausforderungen zu meistern und Remote Lernen für ihre Studenten funktionabel zu machen.

Studenten zur Teilnahme anregen

Die Erfahrung der meisten Lehrer zeigt, dass weniger als die Hälfte der Studenten zu Onlinekursen auftauchen. Dies könnte ein Problem sein, welches Lehrer nicht kontrollieren können aufgrund von fehlender Internetverfügbarkeit oder nicht ausreichender Hardware. Es kann aber auch an der fehlenden Motivation einiger Studenten liegen.

Der erste Schritt, um das Meiste aus Ihren Lernerlebnissen zu ziehen, ist die Teilnahme. Lehrer können die Effektivität der Remotekurse erhöhen, indem Sie die Studenten dazu motivieren, sich einzuloggen und an den Kursen teilzunehmen. Eine der besten Möglichkeiten, um dies zu tun ist es, den Studenten eine exakte Zeit zu nennen, wann der Kurs losgeht und die genauen Aufgaben, welche die Studenten erledigen müssen.

Konzentration auf den Inhalt

Es hat auch mehr Vorteile, wenn der Lehrer sich mehr auf den Inhalt des Kurses konzentriert, als auf den Verständnisfähigkeiten der Studenten. Der Lehrer sollte sich mehr darauf konzentrieren, dass die Studenten das Grundkonzept des Themas verstehen, als zu versuchen ein komplexes Thema im Detail aufzuarbeiten. Viele Lehrer haben ebenso rausgefunden, dass Gespräche über die aktuellen Weltgeschehnisse dabei unterstützen, die Studenten zur Teilnahme zu bewegen.

Halten Sie es einfach

Auch wenn dies ein Rat ist, welcher in jeder Lernsituation Sinn ergibt, ist dies ganz besonders bei Remoteveranstaltungen von großer Bedeutung. Das kommt daher, da es viel schwieriger für den Lehrer ist, zu erkennen, wann Studenten von dem besprochenen Thema verwirrt sind oder nicht. Also sollte der Lehrer versuchen, das Thema so einfach wie möglich zu gestalten, um eventuelle Verwirrungen zu vermeiden.

Deswegen sollten Lehrer immer auf Nummer sicher gehen, wenn neue Themen eingeführt werden. Wenn neue Inhalte vorgestellt werden müssen, sollte dies schrittweise erfolgen und mit besonderem Blick darauf, wie die Studenten auf die neuen Inhalte reagieren.

Eine der besten Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihre Studenten alles nachvollziehen können ist, die neuen Inhalte mit alten Ideen zu verknüpfen oder Beispiele zu bringen, welche die Stundenten bereits kennen. Dies hilft den Studenten nicht nur beim Verstehen des neuen Materials, sondern auch bei der Wiederholung alter Inhalte und dem Erinnern an Dinge, die sie vielleicht bereits vergessen haben.

Halten Sie sich kurz

Um Verwirrungen zu vermeiden ist es sinnvoll, die Kursinformationen so kurz wie möglich zu halten. Dies können Sie auf jede neuen Informationen anwenden, welche die Studenten noch nicht kennen. Dies sollte auch auf die Länge der Kurses angewendet werden; Studenten sind für 45-minütige Kurse viel empfänglicher als für 60-minütige Kurse. Es ist auch wichtig auf einige der weiteren Aspekte der Lernumgebung hinzuweisen, welche zur Ablenkung der Studenten führen könnten und da die Kurse online sind, ist die Anzahl der möglichen Ablenkungen unbegrenzt.

Machen Sie das Remote Lernen so interaktiv wie möglich

Um eine entsprechende Lernumgebung zu schaffen ist es wichtig, dass die Studenten motiviert sind. In einer online Lernumgebung kann dies nur durch die Schaffung entsprechender Interaktivität verwirklicht werden. Es gibt einige Plattformen, welche den Lehrer ermöglichen ein kurzes Quiz mit direkten Resultaten zu erstellen. Selbst wenn Sie keinen Zugriff auf solch eine Plattform haben ist es wichtig, dass Sie regelmäßig Fragen stellen. Die stellt sicher dass ihre Studenten am Ball bleiben.

Darüberhinaus können Sie auch Videoinhalte für das Lernen verwenden. Sie können kurze Videoclips aufnehmen, um ein Thema zu erklären, ein wissenschaftliches Experiment oder eine PowerPoint Präsentation zu zeigen. Wir empfehlen Ihnen den Wondershare DemoCreator, um Ihren Computer Bildschirm und Ihre Webcam aufzunehmen, um Videos zu erstellen.

Verwenden Sie sowohl synchrones als auch asynchrones Lernen.

Remote Lernen kann entweder synchron (mit allen Studenten online zur selben Zeit) oder asynchron (Studenten greifen zu unterschiedlichen Zeiten auf den Kurs zu) durchgeführt werden. Synchrone Kurse sind etwas schwerer zu verwirklichen, da alle Studenten zur selben Zeit anwesend sein müssen, aber eventuell nicht alle zur selben Zeit Zugriff auf Internet haben. Um Remote Lernen so effektiv wie möglich zu machen, ist es wichtig, beide Lernmethoden zu verwenden. Dies ermöglicht es allen Studenten, auf dem gleichen Wissenstand zu bleiben, selbst wenn diese nicht auf den online Kurs zugreifen können.

Remote Lerntipps für Studenten

Es gibt auch einige Dinge, welche Studenten tun können, um das Remote Lernen für sie so effektiv wie möglich zu machen. Im folgenden sehen Sie einige Tipps hierzu

  • Planen Sie eine tägliche Routine. Dies hilft Ihnen eine bestimmte Zeit für Ihre Kurse festzulegen, so dass Sie rechtzeitig erscheinen können und auch für die Dauer des Kurses anwesend sind.
  • Halten Sie alle möglichen Ablenkungen von sich fern, inklusive der Kommunikation mit Mitstudenten oder Ablenkungen in den sozialen Medien.
  • Es ist auch immer eine gute Idee, die gestellten Aufgabe zu lösen und anschließend Feedback zu den Lösungen oder den Quizaufgaben zu erhalten. Feedback ermöglicht Ihnen nicht nur sich daran zu erinnern, was Sie gelernt haben, sondern auch um mit Ihren Lehrern zu interagieren.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrem Lehrer und Ihren Mitstudenten interagieren. Es ist genauso wichtig mit anderen Studenten in diesem Kurz zusammenzuarbeiten. Chat Tools können bei der Besprechung komplexer Themen mit Ihrem Mitstudenten sehr effektiv sein.
  • Vergessen Sie nicht, um Hilfe zu bitten, wenn Sie diese benötigen und da Remote Lernen viel flexibler als vor-Ort Kurse sind, können Sie Ihre Fragen jederzeit während des Kurses oder per Email stellen.

Remote Lerntipps für Eltern

Eltern können auch viel dazu beitragen, Ihren Kindern beim Remote Lernen zu helfen. Im folgenden sehen Sie einige Tipps hierzu

  • Als Elternteil ist es sehr wichtig, dass die die Erwartungen an das Remote Lernen verstehen. Sie sollten wissen, wie lang Ihre Kinder anwesend sein müssen und dies dementsprechend einplanen.
  • Sie sollten auch die Art von Aktivität Ihres Kindes planen, welche für Ihr Kind am Besten funktioniert. Zum Beispiel profitiert Ihr Kind mehr von Live Online Kursen als solche, wo sich das Kind das meiste selbst beibringen muss. Wenn Sie die Bedürfnisse Ihres Kindes verstehen, dann helfen Sie hiermit auch den Lehrern.
  • Entfernen Sie zuhause alle Ablenkungen, welche das Kind während des Lernprozesses stören könnten.
  • Sie sollten auch Ihren Zeitplan anpassen, um sicherzugehen, dass nichts zuhause Ihr Kind bei den Lernaktivitäten stört.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind zwischen den Lerneinheiten ausreichend Pausen hat. Dies gibt nicht nur Ihrem Kind die wohlverdiente Erholung, sondern stellt auch sicher, dass Ihr Kind auch Lust hat, den nächsten Kurs wahrzunehmen.
  • Geben Sie Ihrem Kind positives Feedback, damit es motiviert bleibt. Sowas einfaches wie ein Haken an den Aufgaben kann Ihrem Kind schon bei der Motivation helfen.

Auch wenn das Remote Lernen spezielle Herausforderungen bereithält, haben Sie über einige dieser keine Kontrolle. Wenn aber Studenten, Lehrer und Eltern zusammenarbeiten, dann wird das Remote Lernen zum Erfolg. Tatsächlich kann, wenn entsprechend zusammengearbeitet wird, Remote Lernen besser funktionieren als vor-Ort Teilnahme.

Die oben beschriebenen Tipps sollen Ihnen dabei helfen, das Beste aus dem Remote Lernen herauszuziehen. Und da diese Erfahrung für die meisten Menschen neu ist, wird sich Ihre Anpassungsfähigkeit als sehr nützlich erweisen. Keine zwei Haushalte, Situationen und Studenten gleichen den anderen und deswegen ist es sehr wahrscheinlich, dass es ein paar einzigartige Herausforderungen gibt, auf welche Sie sich einstellen müssen.