So erstellen Sie ein großartiges Onboarding-Video

Hugo Mayer
2021-09-01 16:05:38 • Verfasst am: Anleitung zur Videobearbeitung

Onboarding ist ein Schritt im Einstellungsprozess welcher vielleicht einer der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigste Schritt ist. Wenn Sie einen neuen Mitarbeiter eingestellt haben und vernachlässigt haben, diesem zu zeigen, wie alles funktioniert, dann kann es lange dauern, bis dieser Mitarbeiter produktiv ist, da diese ein paar Wochen benötigen, um sich in alles einzuarbeiten.

Onboarding beinhält normalerweise Training, aber der Prozess ist so viel mehr als nur das schlichte Training. Es ist ein Prozess, welcher dem neuen Mitarbeiter alle Werkzeuge mitgibt, um so schnell wie möglich produktiv zu sein, sobald Sie sich dem Unternehmen anschließen. Da diese Informationen für alle Neueinstellungen gelten, wählen Unternehmen gerne Videos für den Onboarding-Prozess aus.

Sie können eine Serie von Onboarding Videos erstellen, welche zur Bereitstellung von Informationen in den bestimmten Bereichen des Unternehmens sinnvoll sind. Was ist aber der beste Weg, um ein effektives Onboarding Video zu erstellen? Wir geben Ihnen einige der besten Tipps mit an die Hand, um Sie dabei zu unterstützen, das perfekte Onboarding Video zu erstellen. Aber lassen Sie uns damit beginnen, wie man ein großartiges Onboarding Video erstellt:

Schritte, um Onboarding Videos zu erstellen

Um ein großartiges Onboarding Video zu erstellen, benötigen Sie ein Tool, welches den Prozess so einfach wie möglich macht. Wenn Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, wie das Programm funktioniert, können Sie sich mehr auf das konzentrieren, was wichtig ist; dem Inhalt des Videos.

Eines der besten Tools, um Onboarding Videos zu erstellen ist der Wondershare DemoCreator und der Grund hierfür ist simpel. Dieser ist einfach zu verwenden; sobald Sie die Videos in der richtigen Reihenfolge angeordnet haben können Sie Ihr Video innerhalb von Minuten aufnehmen.

Folgen Sie einfach diesen Schritte, um mit dem DemoCreator Ihr Onboarding-Video zu erstellen:

Schritt 1: Installieren Sie das Programm auf Ihrem Computer

Das erste was Sie machen müssen ist, DemoCreator auf Ihren Computer zu installieren. Um dies zu tun, laden Sie einfach den Installer des Programms von der Produktwebseite herunter und öffnen Sie diesen, um den Installationsvorgang zu starten.

DemoCreator Bildschirmaufnahme

Sobald die Installation abgeschlossen ist, öffnen Sie das Programm.

Schritt 2: Passen Sie Ihre bevorzugten Einstellungen an

Klicken Sie im Hauptfenster auf "Aufnehmen" und dann sehen Sie im nächsten Fenster zahlreiche Optionen, welche Sie ändern können.

Klicken Sie auf den Bildschirm Reiter, um zu entscheiden, den gesamten Bildschirm oder nur einen bestimmten Bereich des Bildschirms aufzunehmen. Hier können Sie zudem die Framerate auswählen.

Bildschirm Setup

Wenn Sie sowohl den Bildschirm, als auch Webcam aufnehmen möchten, klicken Sie auf die "Kamera" Option, um die zu verwendende Kamera und die Auflösung auszuwählen.

Klicken Sie auf den "Audio" Reiter, um auszuwählen, ob Sie "Computer Audio" und "Mikrofon" oder nur eines davon aufnehmen möchten.

Schritt 3: Aufnahme starten

Klicken Sie auf "Aufnehmen" oder drücken Sie "F10" auf Ihrer Tastatur, um die Aufnahme zu beginnen. Das Programm startet einen 3-sekündigen Countdown bevor die Aufnahme beginnt.

Aufnahmebereich ändern

Sie können nochmal auf "F10" drücken, um die Aufnahme zu stoppen.

Das Video wird in einem vorbestimmten ordner auf dem Computer gespeichert.

Die besten Tipps zur Videoorientierung

Das Sie nun wissen, wie Sie ein Video erstellen bleibt nun nur noch der Inhalt für Ihr Video offen. Im Folgenden sehen Sie ein paar Tipps für die Erstellung eines perfekten Onboarding Videos:

Stellen Sie sicher, dass das Video motivierend und interessant ist

Es braucht wohl nicht darauf hingewiesen werden, dass wenn das Video nicht motivierend und interessant ist, nur geringe Chancen bestehen, dass die Mitarbeiter sich das Video bis zum Ende ansehen. Die Mitarbeiter könnten so wichtige Informationen verpassen, welche die Einarbeitung um einiges erleichtert hätte.

Es besteht aber die Chance, dass Ihr neuer Mitarbeiter bereits in die Informationen des Videos interessiert ist, ansonsten hätte er sich wohl für diesen Job nicht beworben. Das bedeutet, dass Sie nicht zwingend zu viel Zeit investieren müssen, um das Video interessant zu gestalten. Ein paar visuelle Aufbrechungen mit der Monotonie sollten schon genügen. Sie können das Video auch interessant gestalten, wenn Sie dieses so kurz wie möglich machen.

Eine weitere Möglichkeit das Video unterhaltsam zu machen ist, die Angestellten in das Video zu integrieren und sich vorstellen zu lassen. Das wird die Berührungsängste mit den existierenden Mitarbeitern reduzieren und das Video viel interessanter machen.

Halten Sie sich kurz und bündig

Eine weitere Möglichkeit, das Video unterhaltsam und interessant zu gestalten und sicherzustellen, dass neue Mitarbeiter das Video bis zum Ende ansehen, ist es kurz zu halten. Die meisten Menschen finden es anstrengend recht lange Videos bis zum Ende anzusehen und brechen bereits bei der Hälfte des Videos ab.

Es gibt eine einfache Möglichkeit, zum sicherzustellen, dass die Videos bis zum Ende angesehen werden und das ist, einfach eine Serie von kürzeren Videos anstatt ein langes zu erstellen. Sie können ein paar kurze Videos mit bestimmten Themen erstellen und jedes nur 10-15 Minuten lang machen. Es ist um einiges einfacher sechs Zehnminuten Videos anzusehen, als ein Video, welches eine Stunde dauert.

Beginnen Sie mit den Grundlagen

Auch wenn es wichtig ist, die Videos kurz und interessant zu gestalten, ist es wichtig die Videos korrekt zu strukturieren. Viele Arbeitgeber wollen direkt zum Punkt kommen und springen direkt zu irgendwelchen Details, Betriebsinterna und komplexen Projekten und vergessen dabei das wichtigste an diesen Orientierungsvideos: Diese sollen den neuen Mitarbeitern einfach nur das Unternehmen vorstellen.

Also ist es wichtig, dass Sie mit den Grundlagen anfangen: Wer sind wir, was tun wir und wer sind unsere Kunden? Dieses sind Fragen, von welchen Arbeitgeber ausgehen, dass die neuen Mitarbeiter dies bereits wissen. Tatsächlich ist es eine gute Idee diese neuen Videos auf die Grundlagen zu beschränken und diese dann zu benutzen, um Schritt-für-Schritt mehr über das Unternehmen und die Jobfunktion zu erläutern.

Bemühen Sie sich, den neuen Mitarbeiter zu inspirieren

Videos können ein mächtiges Werkzeug sein, um zu inspirieren und eine emotionale Bindung aufzubauen. Sie haben bessere Chancen, Mitarbeiter zu inspirieren, wenn diese gerade erst das Unternehmen betreten haben, als wenn diese schon eine Weile für Sie arbeiten. Einer der besten Möglichkeiten Ihre neue Mitarbeiter zu inspirieren ist hervorzuheben, welche wichtige Rolle Sie im Unternehmen spielen und welche Auswirkungen dies auf die Welt hat. Versuchen Sie so motivierend zu sein, wie Sie können, ohne falsche Versprechungen zu machen.

Zeigen Sie ihnen die Zukunft

Nichts ist für neue Mitarbeiter ansprechender als zu Wissen, dass ihre Zukunft vielversprechend und toll ist. Deswegen ist es wichtig ihnen nicht nur zu zeigen, wie wichtig sie für das Unternehmen sind, sondern auch was das Unternehmen für sie tut. Zeigen Sie ihnen, wohin ihre aktuelle Position führen kann, sowohl im Bereich der Beförderung als auch der Bezahlung und Sie haben während des gesamten Onboardings ihre Aufmerksamkeit und später die Produktivität für das Unternehmen.

Bieten Sie Möglichkeiten für Weiterbildungen

Sie können wahrscheinlich nicht alles in Ihre Orientierungsvideos packen, was Ihre Mitarbeiter wissen sollten. Am Ende des Videos ist es wichtig sie wissen zu lassen, dass es zusätzliche Ressourcen für fortgeschrittene Trainings gibt.

Jedes Unternehmen hat vielfältige Trainingsvideos welche Mitarbeiter über entsprechendes Verhalten und sogar ethisch korrektes Verhalten aufklären. Stellen Sie sicher, dass neue Mitarbeiter wissen, dass sie auf diese Videos immer zugreifen können und machen Sie diese zugänglich und motivieren Sie die Mitarbeiter auch dazu, sich diese Videos anzusehen.

Darüberhinaus sollte sich der Onboardingprozess für den Mitarbeiter so persönlich wie möglich anfühlen. Zugegeben ist es nicht praktikabel für jede Neueinstellung ein persönliches Video zu erstellen, aber Sie können die Belohnung individualisieren, welche der Mitarbeiter nach dem Abschluss eines Prozesses erhält. Dieser Belohnungsprozess ist auch großartig, um die Mitarbeiter zu motivieren, den Orientierungsprozess zeitnah abzuschließen.