Wie kann man gemischtes Lernen verbessern?

Hugo Mayer
2021-08-17 16:44:09 • Verfasst am: Tipps zur Videobearbeitung

Ein gemischter Unterricht gibt sowohl den Studenten, als auch den Lehrern die Möglichkeit, digitale Tools zu verwenden, um die Lernerfahrung zu verbessern. Einer der Hauptvorteile von gemischtem Lernen ist, den Studenten die Möglichkeit zu geben, überfüllte Klassenzimmer zu meiden, aber die Kurse immer noch in ihren Plänen unterzubringen. Bei der falschen Anwendung des gemischten Lernens kann dies auch eher hinderlich als förderlich sein.

Gemischtes Lernen

Es gibt unterschiedliche Techniken, welche man anwenden kann, um gemischtes Lernen zu verbessern. In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen ein paar Strategien, welche Ihnen bei der Verbesserung des gemischten Lernens helfen.

Bestimmen Sie die Interaktivität Ihres Unterrichts

Das erste, was Sie machen sollten, wenn Sie den gemischten Unterricht verbessern möchten, ist zu bestimmen, wie interaktiv der Unterricht sein soll. Gemischte Unterrichte wurden entwickelt, um e-Learning in die Kurse einzubetten und zu verwenden, um Studenten auf der ganzen Welt zu erreichen. Gemischtes Lernen wurde aber nicht erfunden, damit der Unterricht nur noch online stattfindet.

Deswegen müssen Sie zunächst bestimmen, wieviel Prozent des Kurses im Klassenzimmer stattfinden und wieviel online. Zum Beispiel entscheiden Sie, welcher Teil des Kurses ausschließlich im Klassenzimmer und welcher Teil des Kurses ausschließlich online stattfindet.

Dies hilft Ihnen bei der effektiven Planung Ihres Unterrichts und dem Aufsetzen eines Programms. Ihre Studenten wissen dann, wann Sie physisch im Klassenzimmer erscheinen sollen und wann Sie online lernen können.

Versuchen Sie einen umgekehrten Unterricht

Es ist auch sinnvoll, unterschiedliche Lernmodelle auszuprobieren, wenn Sie gemischtes Lernen einführen möchten. Eines dieser Modelle ist der umgekehrte Unterricht, welcher die traditionellen Rollen im Unterricht nimmt und diese umkehrt.

Im traditionellen Unterricht präsentiert der Lehrer eine Lektion und die Studenten verwenden anschließend Ihre private Zeit, um die Kursmaterialien zu wiederholen. In einem umgekehrten Unterricht, schauen sich die Studenten in Ihrer Freizeit die voraufgezeichneten Lektionen an und dann wird während der Unterrichtsstunde darüber gesprochen.

Dies ist speziell dann ein gutes Modell, wenn Sie die Studenten dazu motivieren möchten, in ihrer Freizeit das Unterrichtsmaterial durchzuarbeiten. Der umgekehrte Unterricht bedeutet auch, dass die Studenten im Klassenzimmer viel aktiver sind als bei den traditionellen Vorgehensweisen.

Verwenden Sie Videos als Lehr- und Lernhilfe

Eine der besten Möglichkeiten, damit der gemischte Unterricht funktioniert, sind Video Tutorials. Diese können für den umgekehrten Unterricht instrumentalisiert werden, worüber wir vorher gesprochen haben, aber die Vorteile gehen hier weit über die voraufgezeichneten Lektionen hinaus.

Video Tutorials können eine großartige Möglichkeit sein, um den Studenten ein komplexes Thema zu erklären. Ein Demonstrationsvideo ist einer der besten Optionen, um es Ihren Studenten einfacher zu machen, mit der Materie umzugehen. Wir empfehlen hierfür die Verwendung des Wondershare DemoCreators, ein professionelles Tool für Lehrer, um Tutorials und Demonstrationsvideos aufzunehmen.

Wenn Sie zum Beispiel einen gemischten Unterricht für Webdesign haben, dann ist es viel sinnvoller ein Video mit der grundlegenden Programmierung zu teilen, also irgendwelche Dokumente. Ihre Studenten interessieren sich viel mehr für das Video und lernen auch schneller und effektiver, als wenn sie ein tausendseitiges Dokument durchlesen.

Videos sind hier die beste Möglichkeit, um das Engagement mit Ihren Studenten aufrecht zu erhalten. Sie können sie darum beten, selbst Kursmaterial herzustellen oder Fragen über das Kursmaterial zu stellen. Auf diese Weise arbeiten die Studenten mit der Klasse und Ihnen als Lehrer zusammen über ein Medium welches interaktiv und einfach zu verwenden ist.

Eine der besten Methoden, um Videos für Lernzwecke zu verwenden ist, die Studenten um eine Videopräsentation bezüglich Ihres Verständnisses der Kursinhalte zu bitten. Sie können die Videos, welche Ihnen geschickt werden abspielen und die Arbeit der Studenten bewerten.

Gruppenzusammenarbeit und Interaktion

Damit gemischter Unterricht effektiv ist, reicht es nicht aus, dass Studenten mit dem Lehrer interagieren, sondern dass die Studenten auch untereinander interagieren. Während dies in einem physischen Klassenzimmer einfach sein kann, so ist dies beim online Unterricht nicht ganz so einfach.

Um online effektive Gruppenarbeiten zu ermöglichen, müssen multimedia Tools und Software zusammenkommen. Wenn dies erfolgt ist, können die Studenten ganz einfach kommunizieren und außerhalb des Klassenzimmers zusammenarbeiten.

Zum Glück gibt es viele Lernverwaltungssysteme, welche genau für diesen Zweck entwickelt wurden. Das Auswählen einer vorerstellten Plattform ist sinnvoller, als eine eigene zu gestalten, wo Sie zahlreiche Tools miteinander verbinden müssen. Studenten können dann auf dem verwendeten System einloggen und den Chat verwenden, um zu kommunizieren und die Bildschirmaufnahme für Gruppenpräsentationen.

Aufgaben und Wiederholungen

Genau wie andere Kurse wäre der gemischte Unterricht mit bloßen Lektionen und Projekten unvollständig. Dies ist genauso wichtig, wie dem Einfügen von Aufgaben in die allgemeine Strategie.

Es gibt digitale Plattformen, welche dies Lehrern sehr vereinfachen. Es gibt sogar einige, welche Aufgaben in Echtzeit ermöglichen und sobald Sie diese Aufgaben geprüft haben auch digitale Korrekturen durchführen können, welche sich die Studenten dann ansehen können. Dies ist nur eine der vielen Möglichkeiten, welche online Plattformen bieten, um die konstante Kommunikation zwischen Studenten und Lehrern zu sichern. Studenten lernen aus ihren Fehlern, ein Faktor welcher auch die Fähigkeit des Verständnisses für neue Kursinhalte fördert.

Tipps um die perfekte Umgebung für den gemischtes Lernen zu schaffen

Es ist eine Sache, sich zu entscheiden, dass man gerne gemischtes Lernen verwenden würde, aber eine andere, das gemischte Lernen erfolgreich umzusetzen und langfristig zu etablieren. Im Folgenden sehen Sie ein paar Tipps, um langfristig eine großartige Umgebung für einen gemischten Unterricht zu erhalten:

Die richtige Mischung finden

Die meisten gemischten Lernprojekte scheitern, aufgrund fehlender Effektivität hinsichtlich der Kursstruktur. Die Kursstruktur muss so gestaltet sein, dass sowohl das unabhängige Lernen, als auch das Vor-Ort Lernen ausgeglichen ist und alle beteiligten Gruppen involviert sind. Zum Beispiel ist es für einen Lehrer nicht möglich 30 Eins-zu-Eins Unterrichtsstunden zu halten.

Halten Sie es persönlich

Wenn es um die Kursstruktur für das gemischte Lernen geht, dann ist es wichtig, dass man die persönlichen Lernstile der Studenten beachtet. Das Lernen von Angesicht zu Angesicht ermöglicht den Lehrern das Lernen auf individuelle Bedürfnisse der Studenten abzustimmen und dies ist der Moment an dem gemischtes Lernen absolut magisch ist. Aber auch dies muss genau geplant werden, da die Kursinhalte für die Studenten relevant sein müssen und der Zeitaufwand muss sich für Lehrer in Grenzen halten.

Es ist auch wichtig, dass die Kursmaterialien sowohl online als auch während des Unterrichts verfügbar sind. Das kommt daher, dass nicht alle Studenten denselben Lernstil haben.

Flexibilität ist der Schlüssel

Das Abhalten von Vor-Ort Unterricht ist eventuell nicht ausreichend, da es Studenten dazu zwingt, nur an bestimmten Tagen zu einer bestimmten Uhrzeit zu lernen. Für Studenten, die auch noch andere Verpflichtungen haben, wie Arbeit oder Familie, ist diese eine sehr starre Form des Lernens, welche für diese eventuell nicht sehr nützlich ist.

Im Gegensatz dazu ermöglicht das online Lernen allen Studenten, unabhängig von ihren Verpflichtungen, den vollständigen Unterricht zu verfolgen, da sie ihre Zeit selbst einteilen und den Kurs in ihrer eigenen Geschwindigkeit wahrnehmen können. Soziale Lernverwaltungssysteme können den Lernprozess noch weiter unterstützen, da es den Studenten und Lehrer ermöglicht, über Kursinhalte zu sprechen, welche etwas herausfordernder sind.

Involvieren Sie die richtigen Leute an den Online Kursen

Es ist sehr wichtig, dass Sie die richtigen Leute in den online Kurs involvieren, insbesondere am Anfang. Es wäre sehr schwierig für Studenten, alle online Kurse alleine, ohne die Anweisungen von Lehrern, welche einem die Richtung zeigen können, durchzuarbeiten.

Das erfolgreiche Onboarding von neuen Studenten kann auch durch die Hilfe weiterer Personen erfolgreich durchgeführt werden.

Für Studenten und Lehrer, welche nach der ultimativen, interaktiven Lernumgebung suchen, welche flexibel und zugänglich ist, ist das gemischte Lernen die beste Lösung. Damit dies aber auch Erfolg hat, muss die Kursstruktur flexibel und ausgeglichen sein.

Auch die richtigen Tools sind verantwortlich für den Erfolg oder das Scheitern des gemischten Lernens. Wenn es um Tools geht, dann finden Sie es wahrscheinlich vorteilhafter, wenn Sie ein umfassendes Lernverwaltungssystem haben, welches Ihnen ermöglicht, Kursmaterial für Ihre Studenten bereitzustellen und diesen Gruppendiskussionen über Chat zu ermöglichen. Auch Videoaufnahmesoftwares haben sich in diesem Zusammenhang als nützlich erwiesen, um den perfekten gemischten Unterricht zu erstellen.