Vorteile des Fernunterrichts

David
2021-11-17 09:30:37 • Verfasst am: Tipps zur Bildschirmaufnahme

Traditionell wurde das Fernstudium mit Korrespondenzkursen in Verbindung gebracht, bei denen die Studenten über Briefe mit der Hochschule oder Institution in Kontakt traten. Mit den jüngsten Fortschritten in der Technologie hat sich das Spektrum des Fernunterrichts jedoch beträchtlich erweitert, was ihn zu einer attraktiveren Bildungsform macht als das Lernen im Klassenzimmer.

Heutzutage umfasst es innovative Methoden zur Vermittlung von Bildung über das Internet und elektronische Geräte, auf die jederzeit und überall auf der Welt zugegriffen werden kann. Mit dem Aufkommen von E-Books und Hörbüchern ist es viel einfacher geworden, einen riesigen Ozean von Wissen in Reichweite zu halten, als dies früher der Fall war.

Vorteile des Fernstudiums

Die Studenten können jetzt mit den Lehrern und untereinander in Kontakt bleiben, an interaktiven Sitzungen teilnehmen und Studienmaterial austauschen, ohne physisch anwesend zu sein. Im Grunde genommen ist das Lernen jetzt nur noch einen Zoom-Anruf entfernt.

Der Fernunterricht ist zudem nicht nur auf das Internet beschränkt, sondern kann auch über andere elektronische Medien wie Fernsehen, DVDs und gedruckte Unterlagen für Schüler, die keinen Zugang zum Internet haben, angeboten werden. Dies bedeutet, dass eine qualitativ hochwertige Bildung nun auch an den entferntesten Orten der Welt möglich ist. Die Bildung entwickelt sich langsam in Richtung E-Learning und ist für einige zu einer Alternative geworden, während sie für die weniger Glücklichen eine Chance darstellt.

Das Zeitalter der globalen Klassenzimmer

Die Menschen haben heutzutage mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, und niemand hat die Zeit und Energie für Unterrichtsräume, die sowohl geistige als auch körperliche Präsenz erfordern. Während die einen ihre Familien durch Teilzeitarbeit unterstützen, arbeiten andere von 9 bis 5, und für diese Menschen ist eine traditionelle Ausbildung einfach nicht machbar.

Durch die Online-Ausbildung können Studenten jetzt Abschlüsse erwerben, während sie gleichzeitig andere Aufgaben erledigen und mit dem Abschluss in der Hand bessere Verdienstmöglichkeiten suchen.

Ein Student kann jetzt bequem von zu Hause aus lernen, mit Klassenkameraden und Professoren interagieren, Zugang zu Studienmaterial erhalten und Prüfungen ablegen - alles über den Bildschirm eines Telefons oder Laptops. Es gibt kein Zeitlimit, es sei denn, der Unterricht findet live statt, und der Student kann sich die Vorlesungen so oft ansehen, wie er möchte.

Wir sind in das Zeitalter der globalen Klassenzimmer eingetreten, in denen der Schüler in einem Teil der Welt sitzen kann und der Lehrer in einem anderen, und das Lernen ist trotzdem möglich. Es überwindet die Beschränkungen und Tabus von Alter, Geschlecht, Hautfarbe und Nationalität und macht Bildung zu einer globalen Angelegenheit, die frei von Diskriminierung ist.

Was sind die Vorteile von Fernunterricht

Nachfolgend sind die 10 wichtigsten Vorteile des Fernunterrichts für Studenten aufgelistet, die sie zum Nachdenken über die von ihnen bevorzugte Form der Bildung anregen sollen. Außerdem erklären diese Punkte die Vorzüge des E-Learnings gegenüber dem traditionellen Präsenzunterricht:

1. Keine Beschränkung von Zeit und Ort

Der attraktivste Aspekt des Fernunterrichts ist, dass es keine zeitlichen und räumlichen Beschränkungen gibt, es sei denn, der Unterricht wird live durchgeführt. Es ist sowohl für die Institutionen als auch für die Studierenden flexibel und sorgt für minimale Behinderungen im Lernprozess. Vor allem für Studierende, die in abgelegenen Gegenden oder weit vom Campus entfernt leben, ist E-Learning die praktikabelste Art der Ausbildung.

Außerdem können die Studierenden besser organisiert bleiben und mehrere Kurse belegen, indem sie die Lernaufgaben nach ihrem Zeitplan zusammenstellen. Der Fernunterricht ist auch für die Institutionen eine bequemere Methode. Das liegt daran, dass keine große Infrastruktur benötigt wird und sogar die Lehrer von zu Hause aus unterrichten können.

2. Aufzeichnung von Vorlesungen

Die fortschrittliche Technologie von heute bietet den Studenten eine weitere beeindruckende Möglichkeit, die traditionelle Lernende nie hatten. Es ist die Möglichkeit, Vorlesungen aufzuzeichnen und später zu nutzen. Diese Funktion hat auch die Struktur des Lernens verändert, indem sie es von der Vergänglichkeit der Zeit befreit hat. Studierende können nun Vorlesungen aufzeichnen, sie später ansehen und so einen besseren Einblick gewinnen.

Das Wiederholen ist eine bewährte Methode, um neue Informationen zu erhalten, die beim ersten Mal meist übersprungen werden. Jetzt müssen sich die Studierenden keine Sorgen mehr machen, dass sie den Überblick verlieren und wichtige Informationen verpassen. Denn die Vorlesungen werden immer verfügbar sein. Dies ist der größte Vorteil unter den vielen Vorteilen des Fernstudiums.

Profi-Tipp

Eine Aufzeichnung der Präsentationen zur Wiederholung und als Hausaufgabe nach dem Unterricht ist eine gute Möglichkeit zu lernen. Ich empfehle einen einfachen Computer- und Webcam-Bildschirmrekorder, mit dem Sie Vorlesungen im Klassenzimmer ohne besondere Vorkenntnisse aufnehmen können.

3. Ideal für Menschen mit sozialen Ängsten

Verhaltensauffälligkeiten wie soziale Ängste sind bei Studenten heutzutage sehr verbreitet. Diese halten sie davon ab, offen in der Klasse zu interagieren, wo einige Schüler oder Lehrer einschüchternd wirken könnten. Dies hindert die gesamte Klasse an einer aktiven Teilnahme und schränkt auch den Umfang des Lernens ein. Außerdem stellt der Fernunterricht sicher, dass keine Frage unbeantwortet bleibt, weil man Angst vor dem Sprechen hat.

Auf E-Plattformen können die Studierenden entweder direkt mit dem Professor interagieren oder ihre Fragen per Nachricht stellen. So werden auch die schriftlichen Kommunikationsfähigkeiten geschärft. Außerdem haben Studierende, die in traditionellen Systemen fast keine Möglichkeiten hatten, jetzt bessere Möglichkeiten. 

4. Bequemes Lernen

Das Lernen im Klassenzimmer kann hastig und ermüdend sein und die Effizienz der Schüler beeinträchtigen, da von ihnen erwartet wird, dass sie sehr schnell auf Fragen antworten und nicht viel Zeit zum Nachdenken haben. Auf Online-Bildungsplattformen sind die Diskussionsrunden von den Vorlesungen getrennt. Außerdem haben die Studierenden ausreichend Zeit, sich auf diese Diskussionen vorzubereiten. Sie können auch ihre Antworten auf Fragen entsprechend vorbereiten.

Dadurch werden bessere Leistungen und Ergebnisse erzielt, was das Selbstwertgefühl der Studierenden insgesamt stärkt. Da nicht alle Schüler die gleiche Fähigkeit haben, Informationen aufzunehmen, können die langsamen Schüler in ihrem eigenen Tempo lernen. Außerdem können sie nach eigenem Ermessen den Anschluss an den Rest der Klasse finden.

5. Sparen Sie Geld und Ressourcen

E-Fernstudiengänge sind viel erschwinglicher als Präsenzkurse. Daher erreichen sie auch breitere sozioökonomische Schichten von Studierenden, die sich sonst keine Hochschulbildung hätten leisten können. Die Online-Ausbildung ist nicht nur preiswerter, sondern spart auch die Kosten für das Wohnen in der Nähe der Hochschule oder im Wohnheim. Dazu gehören die Miete der Wohnung/des Wohnheims, Lebensmittel- und Stromrechnungen und vieles mehr.

Auch bei Fernstudiengängen brauchen die Studierenden nur einen Computer und eine funktionierende Internetverbindung. Auf diese Weise können sie bequem von zu Hause aus lernen. Auf diese Weise können die finanziellen Mittel anderweitig eingesetzt werden, was die Studenten vor schweren Krediten bewahrt, deren Rückzahlung ein Leben lang dauert.

6. Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten

Das Fernstudium ist ein sicherer Ort für diejenigen, die sich in der Gesellschaft nicht wohlfühlen, und gibt Behinderten und Kranken, die nicht zur Schule gehen können, eine Chance. Durch Gruppenprojekte, Aufgaben und Diskussionen hat jeder die Möglichkeit, mit anderen zu kommunizieren und zu interagieren.

Dies bietet jedem Studenten den gleichen Zugang und beseitigt die Grenzen der traditionellen persönlichen Interaktion. Außerdem lernen die Schüler jeglicher Herkunft, koordinierte Arbeit zu leisten, die sich sonst sozial ausgegrenzt fühlen würden.

Neben den mündlichen Kommunikationsfähigkeiten wird auch die schriftliche Kommunikation der Studierenden gefördert. Außerdem gibt es zu den Vorlesungen in der Regel Mitschriften, und Fragen können auch über Nachrichten oder E-Mail gestellt werden. Die Diskussionsforen haben sich als sehr effektiv erwiesen. Denn sie motivieren die Studierenden zur Interaktion, indem sie ihnen einen sicheren Ort bieten, an dem sie ihre Ansichten darlegen können. 

7. Erleichterung des Pendelns

Das Pendeln ist der Weg von zu Hause zur Arbeit/Hochschule und gehört zu den hektischsten Aktivitäten des Tages. Manchmal wohnen die Studenten sehr weit von ihren Hochschulen entfernt, und das Pendeln nimmt einen Großteil ihrer Energie und Zeit in Anspruch. Ein Online-Studium erspart nicht nur die Fahrt in überfüllten Bussen und Zügen, sondern lässt auch Energie für andere wichtige Aufgaben übrig und spart gleichzeitig Geld.

Außerdem ist das Pendeln nicht für jeden möglich, vor allem nicht für diejenigen, die gesundheitliche Probleme haben und an weit entfernten Orten leben. Daher ist die Online-Bildung die einzige machbare Alternative, bei der die Ressourcen geschont werden können. Außerdem ist die Qualität der Bildung gewährleistet. 

8. Abwechslung in der Bildung

Normalerweise sind die Studierenden auf einige wenige Fächer beschränkt, und die an der Einrichtung verfügbaren Lehrkräfte sind ihre einzige Option. Bei der Online-Bildung können die Studierenden jedoch mehrere Kurse auf verschiedenen Plattformen belegen und sind auch nicht darauf beschränkt, von den Lehrkräften einer einzigen Einrichtung unterrichtet zu werden. Der Student kann einen Englischkurs an einer Einrichtung belegen und einen Französischkurs an einer anderen.

Außerdem können diese Kurse bequem von zu Hause aus besucht werden. Die Studenten haben die Freiheit, sich ihre Zeit nach ihren Wünschen einzuteilen. Außerdem können auf diese Weise mehr Kurse in den Stundenplan gequetscht werden, als es beim traditionellen Lernen möglich ist.

9. Verfügbarkeit der Professoren

Das Internet hat vieles in der Lehre verändert, und die bahnbrechendste Veränderung war der Ausgleich des Personalmangels und die Ausweitung der Verfügbarkeitszeiten.

In traditionellen Einrichtungen stehen die Lehrkräfte nur für begrenzte Stunden zur Verfügung, und wenn sie sich einen Tag frei nehmen, kann sich die Wartezeit sogar auf eine Woche erstrecken. Auf Online-Plattformen haben die Lehrkräfte zwar auch bestimmte Arbeitszeiten, aber sie können sich um die Fragen kümmern, wann immer sie Zeit haben.

Die meisten Schüler hinterlassen ihre Fragen schriftlich, und der Lehrer kann sie noch vor dem Schlafengehen beantworten. Das spart sowohl den Professoren als auch den Studierenden viel Zeit. Außerdem hat sich gezeigt, dass dies den Stress reduziert. Es hat die Zufriedenheit erhöht, da man im Gegensatz zur traditionellen Lernmethode mehr Freiheit bei der Durchführung hat. 

10. Verdienen und Lernen

Bildung ist zu einer sehr kostspieligen Angelegenheit geworden, und obwohl Online-Lernen vergleichsweise billiger ist, ist es dennoch nicht kostenlos. Die meisten Studenten, die sich für E-Learning entscheiden, sind diejenigen, die eine höhere Ausbildung anstreben, aber beruflich gebunden sind. Außerdem können diese Studenten ihre Arbeit nicht verlassen, um an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen, und E-Learning ist die einzige Form, die ihrer Situation entspricht.

Auf diese Weise können sie ihren Lebensunterhalt verdienen, während sie ein Studium absolvieren, und auf eine bessere und hellere Zukunft hinarbeiten, ohne ihren Job aufgeben zu müssen. Mit einer besseren Qualifikation steigen auch die Verdienstmöglichkeiten, was wiederum eine bessere Zukunft sichert.

Fazit

E-Learning ist eine sehr effiziente Methode, um Wissen zu vermitteln und in kürzerer Zeit zu Ergebnissen zu kommen. Sowohl Lehrende als auch Lernende haben die Möglichkeit, in einem angenehmen Tempo zu arbeiten und gleichzeitig Ressourcen zu sparen, die beim traditionellen Lernen verbraucht werden.

Außerdem gibt die Online-Bildung den Schülern die Freiheit, ihre Lernerfahrung nach ihren Wünschen zu gestalten. Auch wenn die traditionelle Ausbildung ihre Vorteile hat und niemals ersetzt werden kann, steht das E-Learning ihr in nichts nach. Das hängt allerdings ganz davon ab, ob die Schüler bereit sind zu lernen.

Außerdem hat es die Beziehung zwischen elektronischen Geräten, dem Internet und der Bildung stark beeinflusst. Es führt uns sicherlich zu einer fortschrittlicheren Gesellschaft. Die Möglichkeiten des Fernunterrichts im Bildungsbereich sind nach wie vor unbegrenzt, vor allem in Notzeiten wie bei einer Pandemie. Außerdem wurde seine Bedeutung in letzter Zeit besonders hervorgehoben.